Bank- und Kapitalmarktrecht

Kapitalmarktrecht, Bankrecht und Recht der Finanzdienstleistungen

Aufgrund mehrjähriger einschlägiger Tätigkeit im Bereich des Kapitalmarktrechts und des Bankrechts kann die Kanzlei ihren Mandanten eine umfassende und kompetente Beratung und Vertretung in allen Rechtsfragen im Zusammenhang mit den Bank- und Kapitalmärkten und den zugehörigen Produkten gewährleisten. Um die zumeist komplexen und schwierigen Fragestellungen des Kapitalmarktrechts sachgerecht behandeln zu können, ist neben einer rechtlichen Fachexpertise ein Verständnis der Funktionsweise der Kapitalmärkte und ihrer Produkte erforderlich. Hierfür steht uns neben der eigenen Fachkompetenz ein Netzwerk aus Fachleuten der Finanzindustrie zur Verfügung.

Die Kanzlei berät und vertritt sowohl Anleger als auch Anlageberater und -vermittler bei allen rechtlichen Fragestellungen im Bereich des Kapitalmarktrechts, Bankrechts und Finanzdienstleistungsrechts. Insbesondere erstreckt sich unser Tätigkeitsfeld im Kapitalmarktrecht und Bankrecht auf die Beratung und Vertretung in Zusammenhang mit:

  • Anlageberatung und -vermittlung
  • Grauer Kapitalmarkt
  • Prospekthaftung
  • Sämtliche Fondsarten (geschlossene und offene Fonds, (atypisch) stille Beteiligungen)
  • Vermögensverwaltung
  • Wertpapier- und Börsenhandel
  • Geschäftsbeziehung zwischen Bank und Kunde, Bankvertragsrecht
  • Kreditvertragsrecht und Kreditsicherung (Bürgschaft, Hypothek, Grundschuld)


Kapitalmarktrecht und Bankrecht für Finanzdienstleister und Vermögensverwalter

Die Kanzlei berät und vertritt Finanzdienstleister, Vermögensverwalter und Unternehmen der Finanzdienstleistungsbranche in allen Fragen im Zusammenhang mit ihrer Tätigkeit und dem Kapitalmarktrecht. Hierzu zählt insbesondere die Thematik der Beraterhaftung einschließlich Abwehr von Schadensersatzansprüchen und die zugehörige bundesweite prozessuale Vertretung. Wir beraten Sie gerne bei der Erstellung ihrer Vertriebsunterlagen und der Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen. Des Weiteren betreuen und beraten wir bei Fragen zu behördlichen Genehmigungen seitens der BaFin und übernehmen die rechtliche Begleitung bei der Konzeption und Abwicklung von Fondsgründungen, Immobilienengagements und sonstigen Investments.


Kapitalmarktrecht und Bankrecht für Anleger

Sowohl private als auch institutionelle Anleger können auf unsere Erfahrungen und unseren Erfolgs- und Durchsetzungswillen bauen, wenn es um die Beratung und Vertretung bei Schadensersatzansprüchen aus fehlerhafter Anlageberatung und -vermittlung und der Vermögensverwaltung geht. Unser Tätigkeitsspektrum in diesem Bereich des Kapitalmarktrechts reicht von geschlossenen Fondsbeteiligungen (Immobilien-, Medien-, Schiffs-, Flugzeug-, Private-Equity-Fonds), (atypisch) stillen Beteiligungen über Börsentermin- und Effektengeschäfte bis zu Swap-Verträgen.

Für Anleger beinhaltet insbesondere der Graue Kapitalmarkt Anlageformen (z. B. geschlossene Fonds), die als unseriös zu bezeichnen sind. Dies beruht darauf, dass dieser Markt keinen oder nur wenigen gesetzlichen Regeln und keiner Aufsicht durch die BaFin unterliegt. Solche Fonds erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit, nicht zuletzt wegen des derzeit niedrigen allgemeinen Zinsniveaus. Es wird oftmals mit hohen Renditen und zusätzlichen steuerlichen Effekten geworben. Dies insbesondere bei Medien-, Schiffs-, Flugzeug- und Windparkfonds. Diese Produkte beinhalten aber nicht nur Chancen, sondern oftmals erhebliche Risiken für die Anleger, deren sich diese oft gar nicht bewusst sind.

Hier ist es meist erforderlich schnell zu handeln, um zum einen gegebene Ansprüche durch Vollstreckungstitel zu sichern und zum anderen der Verjährungsproblematik zu begegnen. Die sich in letzter Zeit zugunsten der Anleger entwickelnde Rechtsprechung auf dem Gebiet des Kapitalmarktrechts bietet hier gute Ansatzpunkte, Schadensersatzansprüche der Anleger erfolgreich durchzusetzen.

Unsere Erfahrungen im Kapitalmarktrecht und Bankrecht erstrecken sich u. a. auf folgende Produkte bzw. Gesellschaften:

  • Immobilienfonds (offen und geschlossen)
  • Medienfonds
  • Leasingfonds
  • Schiffsfonds
  • Flugzeugfonds
  • Swaps (Cross-Currency-Swaps, Spread-Ladder-Swaps)
  • Falk-Fonds
  • Fonds der Rothman & Cie. AG
  • Göttinger Gruppe
  • Dreiländer Handels- und Beteiligungsgesellschaft Walter Fink AG
  • Dreiländer Immobilienfonds DLF
  • Caviar Creator
  • VIP-Medienfonds
  • Apollo-Medienfonds
  • Cinerenta Filmfonds
  • Lehman Brothers
  • Medico Fonds
  • Tarquina Beteiligungen AG
  • Bearbeitungsgeb√ľhren sind auch bei Darlehen von Unternehmern unzul√§s...

    Nach der aktuellen Entscheidung des Bundesgerichtshofs vom 04.07.2017 (XI ZR 562/15 und XI ZR 233/16) sind Bearbeitungsg...

    weiterlesen
  • WIDERRUFSJOKER WEITERHIN AKTUELL...

    Aufgrund einer Gesetzes√§nderung war der Widerruf f√ľr Darlehensvertr√§ge, die zwischen dem 02.11.2002 und dem 10.06.200...

    weiterlesen
  • Eine Widerrufsbelehrung der Sparkasse Amberg-Sulzbach von Gericht als ...

    Vor dem Hintergrund der weiterhin niedrigen Zinsen ist die Frage eines vorzeitigen Ausstiegs aus laufenden Kreditverträ...

    weiterlesen